Alles online oder was?

Erstellt: Donnerstag, 05. November 2020

Wir wollen uns und andere schützen – das ist in diesem November in besonderem Maße das Gebot der Stunde. Doch wertschätzende Kommunikation ist nicht auf einmal unnötig nur wegen Corona. Im Gegenteil: Vieles geht derzeit nur noch online, Körpersprache und oft sogar Mimik gehen verloren, um Botschaften zu transportieren. Daher wird es umso wichtiger, Botschaften zielgenau und effektiv so zu kommunizieren, dass sie zum einen verstanden und zum anderen aber auch wertschätzend rübergebracht werden.

Das erfordert oft noch ein viel höheres Maß an kreativer, noch flexiblerer Kommunikation. In der eigenen Sprache meistens irgendwie zu schaffen, aber auch in der Fremdsprache? Ich tue alles, um Sie dabei bestmöglich zu unterstützen. Denn das Home Office oder der Büroschreibtisch schützen zwar vor Corona, aber sind kein Garant dafür, dass Kommunikation in der Fremdsprache auch immer wertschätzend ist. Wie schnell und oft fallen hier falsche Begriffe, werden ungenaue Zeitformen oder falsche Freunde verwendet, die einen ungebremst in Teufels Küche katapultieren können. Lassen Sie es nicht so weit kommen - trainieren Sie Ihre Fremdsprachen oder lagern Sie Übersetzungsaufgaben an Experten aus.
 
Sie wissen es nun sicher schon: Meine Workshops, Coachings und Trainings sind sowohl in Präsenz- als auch in Online-Formaten zielführend und passgenau. Überzeugen Sie sich davon bauen Sie Ihre sprachlichen Kommunikationsfähigkeiten auch trotz oder gerade wegen Corona weiter aus.

Werden auch Sie mit meiner Unterstützung kreativ und flexibel in Ihren Weiterbildungsprojekten.